Bücher

Profilierung
Springer Gabler 2018 | Erhältlich bei amazon.de | Details

Mit intelligentem Marketing zum gefragten Experten. Das Buch demonstriert, wie Sie mit dem Profilierungsmodell zum Experten werden und Ihre Auftragsbücher füllen.
Profilierung: Mit intelligentem Marketing zum gefragten Experten
Afrika! Plädoyer für eine differenzierte Berichterstattung
UVK 2013 | Erhältlich bei amazon.de | Details

Kriege, Krisen, Katastrophen. Medien zeichnen ein völlig verzerrtes Bild von unserem Afrika. Das Buch zeigt Wege zu einer ausgewogenen Berichterstattung über den Kontinent.
Afrika! Plädoyer für eine differenzierte Berichterstattung
Im Netz der Nachricht (mit Thomas Holzinger)
Springer 2012 | Erhältlich bei amazon.de | Details

Was tun, wenn ein Shitstorm die eigene Firma ins Wanken bringt? Der Fachroman zeigt, wie Unternehmen mit der Newsroom-Strategie die Themenführerschaft erlangen und auch behalten.
Im Netz der Nachricht
Die Online-Redaktion (mit Thomas Holzinger)
Springer 2010 | Erhältlich bei amazon.de

Das Praxisbuch ist eine Betriebsanleitung für die Content-Produktion. Es lässt die Logik klassischer Mediengattungen außer Acht und widmet sich ausschließlich dem Online-Journalismus.
Die Online-Redaktion
Poseidons Erben. Salzburg-Krimi
Edition Innsalz 2005 | Erhältlich bei amazon.de

Der Salzburger Linguist Gunther Wille wird erstochen. Die ehrgeizige Journalistin Katrin Sinnhuber ist überzeugt, dass der Forscher ein sensationelles Geheimnis gelüftet hat: Atlantis.
Poseidons Erben
The Media History of Tanzania
Ndanda Mission Press 1998 | Erhältlich als kostenloses E-Book

Von der ersten Zeitung (1888) bis zur Demokratisierungswelle in den 1990-er Jahren: Das Buch dokumentiert die Entwicklung von Presse, Rundfunk und Fernsehen im ostafrikanischen Tansania.
The Media History of Tanzania
Sprachpolitik und Pressegeschichte in Tansania
Afro-Pub 1995 | Erhältlich in Universitätsbibliotheken

Wie beeinflussen sprachpolitische Entscheidungen die Entwicklung einer Presselandschaft? Das Buch beantwortet diese Frage anhand der Pressegeschichte von Tansania.
Sprachpolitik und Pressegeschichte in Tansania

Fachbeiträge

Mediengesetzgebung in Tansania in Geschichte und Gegenwart
In: Stichproben | Heft 33/2017 | Jahrgang 17 | S. 25-52

Tansania schränkt die Pressefreiheit immer stärker ein. Der Beitrag analysiert die Mediengesetzgebung von ihren Anfängen im Jahr 1912 bis 2017.
Stichproben
Von Lumumba bis Ebola
In: Medien und Zeit | Heft 2/2016 | Jahrgang 31 | S. 18-31

Der Beitrag skizziert die Entwicklung der Afrika-Berichterstattung in Österreich - von dem Ende der Kolonialzeit bis zum Narrativ von "Africa Rising" (1960-2015).
Medien und Zeit
Afrika! Plädoyer für eine differenzierte Berichterstattung
In: Afrika 3.0 | LIT Verlag 2014 | S. 97-100

Der Beitrag im Tagungsband zum Medienkongress "Afrika 3.0" in Dortmund (Juni 2013) beschreibt einen notwendigen Perspektivenwechsel im Auslandsjournalismus.
Afrika 3.0
Afrika über Afrika
In: Message | Heft 2/2013 | S. 22-23

Die Auslandsberichterstattung braucht mehr Stimmen aus Afrika. Anhand der Initiative "New Narratives" wird demonstriert, wie investigativer Journalismus in Afrika funktioniert.
Message - Internationale Zeitschrift für Journalismus
Nicht nur die Hunger-Nummer
In: Journalisten-Werkstatt Medienethik | Oberauer 2011 | S. 8-9

Die verzerrte Afrika-Berichterstattung hat verheerende Auswirkungen für die internationale Zusammenarbeit. Der Beitrag zeigt Alternativen aus dem Dilemma.
Journalisten-Werkstatt Medienethik
Erfolg in Rot-Weiß-Rot
In: Am Kap der guten Geschäfte | Redline 2010 | S. 221-228

Österreichische Investoren haben in Südafrika erfolgreiche Unternehmen aufgebaut. Der Buchbeitrag beschreibt ihre Erfolgsstrategien.
Am Kap der guten Geschäfte
Journalismus am Scheideweg
In: Indaba | Heft 30/2001 | S. 20-23

Die Demokratisierung in Tansania hat zu einer bunten Medienlandschaft geführt. Das Niveau der Berichterstattung ist niedrig. Die Regierung antwortet mit drakonischen Strafen.
Journalismus am Scheideweg
Watchdog in Chains (mit Ayub Rioba)
In: Neue Medien und Öffentlichkeiten | DÜI 2000 | S. 241-274

Die restriktiven Mediengesetze in Tansania gelten als koloniales Erbe. Der Beitrag in Band 1 des Sammelwerks skizziert die Gesetzgebung seit der deutschen Kolonialzeit.
Watchdog in Chains