Corporate Influencer im Krankenhaus

Corporate Influencer: Ärztin im Krankenhaus

Corporate Influencer spielen für die Stärkung der Arbeitgebermarke von Krankenhäusern eine große Rolle. Sie gewähren authentische Einblicke in den Klinikalltag und schaffen dadurch Vertrauen und Sympathie. In meinem Spezial-Webinar vermittle ich, wie Krankenhäuser ein erfolgreiches Corporate-Influencer-Programm ins Leben rufen können.

Der Fachkräftemangel beschäftigt das Gesundheitswesen. Längst ist ein “War of Talents” unter den Einrichtungen entbrannt. Für das klinische Recruting werden Corporate Influencer immer wichtiger. Damit sind Mitarbeiter*innen gemeint, die auf ihren eigenen digitalen Kanälen authentische Einblicke in den Klinikalltag geben.

Teamgeist beflügelt Bewerbungszahlen

Als eines der ersten Krankenhäuser im deutschsprachigen Raum haben die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken Markenbotschafter*innen aus den eigenen Reihen rekrutiert. Dabei wurde zunächst in einem Analyseprozess die “Employer Value Proposition” (EVP) – also das werteorientierte Alleinstellungsmerkmal für Mitarbeiter*innen – erhoben. In der Befragung ging eindeutig “Teamgeist” als stärkste EVP hervor. (1)

2015 wurde schließlich die Employer-Branding-Kampagne „Teamgeist erleben“ geschaffen. Ab Frühjahr 2017 wurde verstärkt mitarbeiterbezogen kommuniziert. Mit großem Erfolg: Die Gesamtkampagne führte zu einer Verdreifachung der Bewerbungen, der Einsatz von Corporate Influencer erreichte auf Facebook immerhin eine Steigerung von 17 Prozent bei der Bewerbungszahlen (2).

Kampagnenvideo zu “Teamgeist erleben” der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken

Die damals verantwortliche Geschäftsführerin Marion Friers betonte im Interview mit der Zeitschrift Health Relations, dass es keine großartigen Vorgaben gab: „Die Mitarbeiter präsentieren sich so, wie sie es selbst möchten.“ Und: „Sobald man Mitarbeitern vorschreibt, wie und was sie zu sagen haben, werden aus Corporate Influencern Corporate Soldiers. Dann hat man Corporate Influencing einfach nicht verstanden.“ (2)

Praktikant*innen übernehmen das Kommando

Mehrfach ausgezeichnet sind die Corporate-Influencer-Kampagnen des Helios Klinikums Berlin-Buch. So stellte die Klinik ihre Social Media Accounts 2018 für einen bestimmten Zeitraum 14 ausgewählten Mitarbeiter*innen zur Verfügung.

Der Hashtag #takeover wurde vor allem von Praktikant*innen genutzt, die einen noch unverbrauchten Blick auf den Klinikalltag hatten. Eine große mediale Reichweite spielte bei der Auswahl keine Rolle.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Helios Klinikum Berlin-Buch (@heliosberlinbuch)

Kommunikationsleiterin Anja Himmelsbach war von der Resonanz überwältigt. Im Gespräch mit “Klinik Management aktuell” sagte Himmelsbach: „Wir merken es daran, dass wir uns die Azubis danach aussuchen konnten und wir auf einmal viele Praktikaanfragen über unsere Social Media-Kanäle bekamen.“ (3).

Auch für Himmelsbach war die Authentizität der Schlüssel zum Erfolg: „Es gibt nichts Vetrauensvolleres als Mitarbeiter im eigenen Haus, die authentisch und ungeschönt über ihre Arbeit und dabei in ihrer Grundtonalität positiv vom Unternehmen erzählen. Denn die Leute draußen wollen ein Gesicht zum Klinikum haben.“ (3)

Die lustigste Klinik Deutschland

Das Klinikum Dortmund überzeugt in erster Linie mit Inhalten auf Plattformen wie TikTok oder YouTube. Dabei darf der Spaß nicht fehlen: Die TikTok-Videos erreichen ein Millionenpublikum und haben dem Klinikum den Titel als „lustigste Klinik Deutschlands“ eingebracht.

Mit Stereotypen geht die Krankenhaus entspannt und mit einem Augenzwinkern um. In der Reihe „Jetzt ma ehrlich“ beantworten Chefärzte Fragen des Publikums, wie z. B. „Fahrt Ihr alle Porsche?“

“Fahrt Ihr alle Porsche?” Die Antwort geben die Chefärzt*innen des Klinikums Dortmund in diesem Video.

Das Spezial-Webinar für Krankenhäuser

Spielen Sie mit dem Gedanken, für Ihre Klinik ein Corporate-Influencer-Programm ins Leben zu entwickeln? Dann ist mein Webinar “Corporate Influencer für das klinische Recruiting” der richtige Einstieg.

An zwei, idealerweise aufeinanderfolgenden Tagen (zu je drei Stunden) vermittle ich Ihnen den Aufbau eines Corporate-Influencer-Programms. Im Webinar enthalten sind ausführliche Unterlagen, die als PDF übermittelt werden.

Agenda

  • Wie Corporate Influencer wirken
  • Aufbau von Corporate-Influencer-Programmen
  • Markenkonformes Verhalten
  • Aktivierung von Mitarbeiter*innen
  • Typologie von Markenbotschafter*innen
  • Employee Advocacy Tools
  • Erfolgsbeispiele aus dem Gesundheitssektor

Organisation

  • Dauer: 2 Tage zu je 3 Stunden (9:00 bis 12:00 Uhr)
  • Termin: nach Vereinbarung
  • Kosten: 1.260,00 EUR exkl. MwSt.
  • Anzahl der Teilnehmer*innen: max. 6
  • Plattform: Zoom, MS Teams o. ä.
Jetzt für Terminvereinbarung anrufen

Literatur

(1) Friers, Marion (2019): Von mitarbeiterorientierter Personalstrategie zum “Active Employer Branding” – “Teamgeist erleben” in den Frankfurter Rotkreuz-Kliniken. In: Friers, Marion (Hrsg.): Employer Branding im Krankenhaus. Ein praxisorientierter Wegweiser. Kohlhammer, Stuttgart, S. 41-60. (Buch bei amazon.de bestellen)

(2) Marxen, Regine (2018): Corporate Influencer im klinischen Recruiting: Nicht beeinflussen, begeistern! Health Relations, 30. Juli 2018. https://www.healthrelations.de/corporate-influencer-im-klinischen-recruiting/.

(3) Heeser, Alexandra (2019): Corporate Influencer. Große Chance für Krankenhäuser: Wie Mitarbeiter zu Botschaftern werden. In: Klinik Management aktuell, 9/2019, S 26-33.

Titelbild: Shutterstock.com

Ihre Meinung?